Silvanas Befreiung

Im Zuge des Havena-Crowdfundings gibt es für alle Backer das Abenteuer ‚Silvanas Befreiung‚ gedruckt als Prämie oben drauf. Allerdings nicht nur in der DSA1-Version, sondern auch in einer Remastered-Version für DSA5. Und genau da komme nun ich ins Spiel. Denn mir wurde die Ehre zuteil, Silvanas Befreiung für DSA5 neu zu verfassen – natürlich nach wie vor stark an die ursprüngliche Version angelehnt.


Damals?
Silvanas Befreiung war das erste DSA1-Gruppenabenteuer, das jemals erschien. Damals noch aus der Feder des DSA-Gründungsvaters Ulrich Kiesow, lag das Abenteuer in der DSA1-Box bei (zusammen mit einem Soloabenteuer als Prequel zu Silvanas Befreiung).

Damit war es der Einstieg für Tausende, Geschichten von Werner Fuchs zufolge sogar Zehntausende von Spielern in die Welt von Das Schwarze Auge. Ein direkt historisches Produkt also, ein erster Meilenstein unter den Abenteuern.

Silvanas_Befreiung_Held_Goblin_Maid.jpg
Ich kann diese Szene leider nur mit einem Video auf YouTube kommentieren.

Dabei ist das Abenteuer simpel. Die Ansprüche waren früher ja auch anders (auch hier sind die Ausführungen von Werner sehr hörenswert, wenn man sich dafür interessiert): Es ging um schlichte Dungeonruns, um Looten und Leveln.
Die Anfänge des Rollenspiels eben.
So ist das Abenteuer auch aufgebaut. Es gibt eine Vorgeschichte zum Vorlesen, danach geht es direkt ins Dungeon und ab die Post. Die Szenen sind geskriptet, die Meisterpersonen so gestaltet, dass sie nur genau den Zweck erfüllen, der für das Abenteuer sinnvoll ist. Ebenso das Dungeon selbst: Wozu brauchen die Leute denn Schlafplätze oder eine Küche? Die sollen da drin ja nur Kämpfen und Sterben!
Ich kann das mit viel Humor nehmen – es war eben ein anderer Stil damals.
Hintergrund hatte das Abenteuer im Endeffekt gar keinen, innere Konsequenz auch keine. Ich denke, das Wirtshaus zum schwarzen Keiler, das im gleichen Jahr raus kam, war da nochmal schlimmer. Aber auch hier merkte man schon: Es musste keinen Sinn machen, nur Spaß, das Ganze.
Und genau das hat es nun mal anscheinend richtig, richtig gut gemacht. Das Spiel hat sich großartig verkauft, viele sind dabei geblieben und etliche Spieler von damals behalten Silvanas Befreiung in nostalgischer, wunderbarer Erinnerung.

 


Heute?
Nun, heute ist das Abenteuer natürlich nicht mehr so wirklich zeitgemäß. Viele Spieler wissen Hintergrundtreue zu schätzen, wollen einen nachvollziehbaren Plot, ein sinnvoll strukturiertes Dungeon, einfach ein schlüssiges Gesamtpaket.
Das gilt es nun zu schnüren – und dabei auch die Herausforderung zu meistern, den Charme des Abenteuers zu erhalten. Immerhin geht es hier nicht darum, das Abenteuer zu ‚reparieren‘. Es geht nur darum, es an moderne Spielweisen und Anforderungen anzupassen – und natürlich an die Regeln der fünften Regeledition.
Ich bin bereits freudig an der Arbeit und habe zusammen mit Niko ein Konzept für das Abenteuer ausgearbeitet, das sehr vielversprechend ist. Ich denke, am Ende erfinden wir hier ein Abenteuer neu, das sowohl alte Hasen wieder in nostalgische Stimmung bringen wird als auch denen, die Silvana bisher noch nie befreit haben, die Gelegenheit geben wird, dies in einem neuen, modernen Kleid zu erleben.

 

0
Ein direkter Vergleich – hier zwischen den Illustrationen.

 


Ich bin sehr gespannt, wie ihr Silvanas Befreiung in der Remastered DSA5 Version finden werdet. Falls ihrs irgendwann mal spielt, sagt mir gerne Bescheid. Ich freue mich über Rückmeldungen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s